Donnerstag, 15. Januar 2015

Tipps die dir den Alltag echt erleichtern...








 Hallo ihr Lieben!

Ihr denkt jetzt sicher " Hat 'se heut' am falschen Fisch gelutscht? Was is ne Organisolde?"

Ich hab euch doch ziemlich am Anfang meines Blogs mal erzählt, dass ich im Freundeskreis auch "Organisolde" genannt werde.
Und das hat auch eine Vorgeschichte. Und zwar, hat die Oma meines Mannes sich bei unserem zweiten Treffen irgendwie meinen Namen nicht richtig gemerkt. Und begrüßte mich mit einem herzlichen :"Hallo Isolde!"
Das ich ziemlich organisiert bin, wusste man in meinem Freundeskreis bereits. Als dann noch der neue Spitzname dazu kam, war mein neuer Name geboren!


Deshalb heute der erste Teil von: Tipps, die dir den Alltag erleichtern:


1. Besorge dir eine Geburtstagskiste!

Verdammt! Morgen hat die Kollegin Geburtstag und eigentlich wolltest du ihr noch eine Kleinigkeit besorgen. Aber du hattest mal wieder so gar keine Zeit und Muße auf Geschenkesuche zu gehen.


Mein Tipp: Eine Geburtstagsbox. Immer mal wenn du in Shopping Laune bist und dir etwas schönes in die Hände fällt (ein nettes Büchlein, Schutzengelchen, Teelicht, Lesezeichen etc.) kauf es und packe es in deine Geburtstagsbox. Wenn du dann mal wieder keine Muße hast den Geschenkefinder zu spielen, wird sich sicherlich eine Kleinigkeit darin finden. ;) Das gleiche mache ich übrigens mit Geburtstagskarten.



 2. Gestalte dir einen Speiseplan!

Super, eigentlich wolltest du noch einkaufen fürs Abendessen. Aber es ist schon wieder total spät im Büro geworden. Und jetzt bleibt die Küche kalt oder es gibt schon wieder Fast Food.

Mein Tipp: Gestalte dir einen Speiseplan. Schöne Ideen gibt es hier. Am Besten setzt ihr euch Sonntags hin und schaut was die Woche so geplant ist. Also wann ihr da seid, wann ihr vielleicht Außerhalb essen könnt und erstellt danach euren Plan.Die Kochideen lassen sich hier super sammeln und ihr habt eine kleine Auswahl, wenn's mal schnell gehen soll.
Praktisch ist auch es auch ,wenn ihr online Rezepte sammelt. Ich bin am Liebsten hier.Weil man dort auch verschiedene Boards anlegen kann. Montags könnt ihr dann direkt für die Woche einkaufen gehen.





3. Beste Reste


Sonntag ist Resteküche Tag.Dann wird alles aus dem Kühlschrank geholt, was weg muss, weil es sonst verdirbt. Und dann darf man kreativ werden. Da kommen die tollsten Rezepte bei raus, sag' ich euch. Die Reste vom Silvester- Raklett z.B., waren eine tolle Reispfanne am nächsten Tag. Wer nicht so kreativ ist und Besitzer eines Smartphones ist. Kann mal nach der Reste App schauen. Da kann man seine Lebensmittel eingeben und erhält viele (mindestens 1) leckere Rezepte. Außerdem gibt's gute Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln.
Wo wir schon mal dabei sind. Ein super Tipp, damit Brot nicht schimmelt oder hart wird. Ich hab nämlich vom Brotkasten bis hin zum Backofen schon alles probiert und nichts hat funktioniert.
Wickel die Brotscheiben zuerst in Backpapier ein und dann ab in den Zip-Beutel. Und der kommt dann in den Kühlschrank. Das Brot bleibt weich und hält sich super lange!




So das war's für heute, ich hoffe es war auch was für euch dabei. Würde mich freuen, wenn ihr mir EURE Organisations-Tipps für den Alltag verratet. Auch eine Organisolde lernt nie aus ;)

Einen schönen Abend noch 

Eure Yve


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön,dass Du Dir die Zeit genommen hast,meinen Post zu lesen.Über Einen Kommentar von Dir würde ich mich sehr freuen.

Deine Yve