Donnerstag, 28. Mai 2015

Ein emotionaler Lieblings-Donnerstag



Hallo Ihr Lieben!
Es ist wieder Lieblings-Donnerstag.
Und heute geht es um euer Lieblings-Foto!

Ich habe wirklich viele Lieblingsfotos.
Z.B das auf dem meine Mama noch ganz klein ist und in einen Schaumkuss beißt.
(Gesehen habt ihr das hier schon mal).
Oder das Foto, aus unserem Mexiko Urlaub, 
wo Herr Kreatyve gerade aus dem Wasser kommt.
 ( Das darf ich euch leider nicht zeigen ;))

Aber es gibt ein Foto, 
das einen ganz besonderen Wert für mich hat 
und deshalb ist dies heute auch ein sehr emotionaler Post für mich.
Aber da ich immer schon besser über Dinge schreiben konnte, als reden, habe ich mich dazu entschieden,
 euch die Fotos trotzdem zeigen.

Und irgendwie ist so ein Blog ja auch wie ein Tagebuch,
bei dem man sich Dinge von der Seele schreiben kann.
Wer's also nicht so emotional mag,
sollte hier jetzt aufhören zu lesen ;)



Auf den  Fotos seht ihr mich, mit meinem Opa. 
Ich war immer schon, ein totales Opakind,
 da meine Eltern damals beide gearbeitet haben und mein Opi jeden Tag bei mir war.
Wir waren jeden Tag unterwegs,
auf Spielplätzen, im Zoo oder im Park.
  
Er hat mir sehr viel bedeutet & ich habe vieles von ihm gelernt.

Es ist ein komisches Gefühl, wenn der Mensch der dich mit großgezogen hat, sich auf einmal so sehr verändert und plötzlich Schwierigkeiten hat, sich an deinen Namen zu erinnern.
Aber das Leben geht manchmal seltsame Wege, die wir nicht immer gleich verstehen oder akzeptieren wollen.

In der Zeit, wo mein Opa plötzlich nicht mehr wusste, 
was er vor 5 Minuten gesagt hat, 
wurde auch meine Omi schwer krank.

Es war eine sehr schwere Zeit für meine Familie und mich.
Nach einer Zeit (die mir ewig) erschien,
verstarb zu erst meine Omi und kurz darauf auch mein Opi.
Das ist morgen, genau 7 Jahre her und trotzdem, fällt es mir noch schwer, darüber zu schreiben.
 

Diese Zeit hat mich verändert und hat mich vieles gelehrt.
 Nämlich, dass man jeden noch so kleinen Moment,
 mit seinen Liebsten auskosten sollte. Und für jeden Moment davon dankbar sein sollte.
Das Leben ist einfach zu kurz, um sich über Kleinigkeiten aufzuregen.

Wenn euch also nach reisen ist und ihr JETZT die Möglichkeit dazu habt, 
dann tut das!
Wenn ihr etwas besonderes ausprobieren wollt,
dann macht es JETZT!

Denn keiner weiß was morgen ist,
wir müssen im HIER & JETZT leben!

Ich hoffe ich habe euch mit so viel Emotionen nicht verschreckt,
aber jedes andere Wort, was ich zu diesen Bildern geschrieben hätte, 
wäre nicht authentisch gewesen.

Und jetzt, würde ich gerne eure Lieblingsfotos sehen
 und vielleicht, verratet ihr ja auch eure Geschichte dazu.

Die Regeln zum Lieblings-Donnerstag findet ihr hier !

Ich freu mich auf eure Bilder!
Liebste Grüße 
Eure Yve 


                                                                        

Kommentare:

  1. Liebe Yves, ja deine Worte waren sehr ergreifend. Schön hast du das geschrieben. Auch ich bin im Haus meiner Großeltern groß geworden und weiß ziemlich genau von was du hier schreibst. Plötzlich nicht mehr zu wissen was man gesagt hat..... Meine Oma wusste z.B. Nicht mehr wenn sie ein Stück Essen im Mund hatte das man es dann Kauen muss. Du hast recht, das Leben kann so kurz sein. GENIEßEN! Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Christine.
      Ja das Leben ist wirklich unfair manchmal, aber leider kann man gegen so schlimme Krankheiten wie Alzheimer und Krebs nicht viel tun, außer eben gut auf sich aufzupassen und das Leben jeden Moment zu genießen. Und eben den Kleinigkeiten im Leben viel Aufmerksamkeit zu schenken;)
      Liebste Grüße Yve

      Löschen
  2. Meine allerliebste Yve... Wahnsinn... wie ergreifend, so ein Text fesselt mich immer total und du hast diese Situation so schön, wenn auch traurig aber schön beschrieben ❤ Du hast dadurch eine unheimlich tolle und wertvolle Einstellung zum Leben bekommen, und das ist wirklich etwas wahnsinnig positives! Ich bin ein totales Mama&Papa Kind, und kann mir ein Leben ohne Sie nicht vorstellen.. Ein wirklich liebevoller und tiefsinniger Post. Das Foto ist auch wirklich wunderschön, und spiegelt toll deine Emotionen wieder!

    Fühl dich ganz fest gedrückt ❤
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Duni,
      erst einmal vielen Dank für deine wirklich lieben Worte. Ja da hast du wirklich Recht. Durch diese, wenn auch sehr schlimme Geschichte, habe ich eine andere Einstellung zum Leben bekommen. Ich bin der Ansicht, dass nichts im Leben ohne Grund passiert, egal wie schlimm es ist. Was passieren soll, passiert sowieso. Und wenn es Umwege geht. Aber jede Situation im Leben lehrt uns etwas. Das ist halt einfach das Leben. Heute weiß ich meine Familie mehr zu schätzen und genieße deshalb jeden Moment mit ihnen.
      Einen dicken Drücker zurück. Liebste Grüße Yve

      Löschen
  3. liebe Yve,
    wunderschöne Fotos und einen wunderbaren Text.
    Es ist gut, wenn man sich manchmal etwas von der Seele schreiben kann.
    Auch wenn es schon 7 Jahre her ist, an den bestimmten Jahrestagen sind viele Dinge wieder ganz nah.
    Diese traurigen Erfahrungen lehren einen vieles, so wie Du geschrieben hast - keiner weiß was morgen ist -
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gert,
      Du hast so Recht.An solchen Tagen ist es immer besonders schlimm.Manchmal sind es auch bestimmte Orte oder Gerüche.Was bleibt ist die Erinnerung.Aber die kann uns zum Glück keiner nehmen.
      Ganz liebe Grüße
      Yve

      Löschen
    2. Und noch ein i an den Gert :)) Sorry LG

      Löschen

Schön,dass Du Dir die Zeit genommen hast,meinen Post zu lesen.Über Einen Kommentar von Dir würde ich mich sehr freuen.

Deine Yve