Samstag, 22. August 2015

Eigenkreation Cheesecake

Da Herr Kreatyve & auch mein Dad bekennende Käsekuchen Süchtlinge sind,
habe ich schon etliche Käsekuchen Rezepte ausprobiert.
Was ich allerdings noch nie probiert habe, ist einen eigenen Käsekuchen zu kreieren.
Das war doch mal eine Herausforderung.
Also habe ich einfach mehrere Käsekuchenrezepte miteinander kombiniert und mir das Beste von allen rausgesucht und dabei ist dann dieser Käsekuchen entstanden. 
Der tatsächlich auch noch schmeckt.
Yves Käsekuchen

Für den Boden braucht ihr zunächst einmal
  100 g gehackte Haselnüsse
100 g Haselnusskrokant
3 EL braunen Zucker
100 g Butter
ca 8 Restekekse 
(Ich habe 8 Mürbeteigplätzchen mit und ohne Schokoladenüberzug genommen).

Zunächst einmal packt ihr die Kekse in einen ZIP-Beutel oder in Frischhaltefolie und rollt mit einem Nudelholz darüber oder zerklopft sie mit einem Fleischklopfer.
Dann die Butter im Topf schmelzen lassen und Kekse,Haselnusskrokant,Haselnüsse und Zucker unterrühren.
 Jetzt  schnappt euch eine 26er Form und fettet diese gut ein.Nun füllt ihr die Butter Nuss Mischung in die Form,drückt den Boden schön fest und stellt ihn für ca.eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Für die Creme und den Belag benötigt ihr
 200 g Speisequark Magerstufe
175 Gramm Frischkäse Doppelrahmstufe
30g Speisestärke
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
600 g Cremafina
2 Blatt Gelatine
1 Dose Pfirsiche
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
und 3 Eier
Solltet ihr aber versehentlich euer aufgebautes Fotoset um schmeißen,so dass es auf den Eiern landet,geht es auch mit zwei Eiern ;P
 Als nächstes werden der Quark mit dem Frischkäse,der Speisestärke und dem Zucker in der Küchenmaschine cremig gerührt.

Die 3(oder 2;P)Eier trennen und das Eigelb mit unterrühren.
In einer zweiten Schüssel das Eiweiß steif schlagen und den Vanillezucker einrieseln lassen.
200 g Cremafina steif schlagen und nacheinander erst die Cremafina,dann das Eiweiß unter die Käsecreme heben.
Außerdem 4 Löffel vom Saft der Dosenpfirsiche mit unterrühren.
Dann die Creme auf dem Boden verteilen und das Ganze,mit Alufolie abgedeckt,in den vorgeheizten Backofen bei 175°C eine Stunde backen.
 Danach den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
 Am nächsten Tag die Pfirsiche klein schneiden 
und zusammen mit dem Saft in einem Topf aufkochen.
Das Puddingpulver mit 4 EL Pfirsichsaft verrühren,das flüssige Pulver zu den Pfirsichen geben und umrühren,bis das Ganze andickt.
Jetzt die Masse auf dem Käsekuchen verteilen und noch mal in den Kühlschrank stellen,bis alles fest ist.
 Als nächstes die 400 g Cremafina steif schlagen und mit Vanillezucker verfeinern.
Die Blattgelatine nach Herstellerangabe zubereiten und unter die geschlagene Sahne rühren.
Den Kuchen mit der Sahnecreme bedecken und noch mal in den Kühlschrank stellen. 
 Und dann Guten Appetit:)
Jetzt dürft ihr das Chaos beseitigen falls es bei euch auch so aussieht.;P

Habt ihr euch auch schon mal ein Rezept selbst ausgedacht?Ich finde das ist beim Backen irgendwie schwieriger als beim Kochen, weil man sich so an die Mengenangaben halten muss.Oder wie seht ihr das?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebste Grüße 
Eure Yve





Kommentare:

  1. OMG soll viel Arbeit und das Chaos=-O
    Dafür war er supe lecker.
    Rezept selber ausdenken????? Auf keinen Fall, würde ich gerne können, über fordert mich aber. Also Überlassung ich es lieber Dir und erfreuen mich an Deinen Bildern:-*
    Bin gespannt auf Deine nächste Kreation.
    Viel Spaß noch

    AntwortenLöschen
  2. Rechtschreibung wieder großartig. Sorry, das Tablet macht was es will:'(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Danke meine liebe Nati. Ja die blöde Autokorrektur, das Problem kenne ich nur zu gut.....

      Löschen

Schön,dass Du Dir die Zeit genommen hast,meinen Post zu lesen.Über Einen Kommentar von Dir würde ich mich sehr freuen.

Deine Yve