Mittwoch, 16. März 2016

Meine liebsten Rezepte-Leckere Karamell Schoko Torte

Vor kurzem habe ich mich mit einer lieben Freundin zum Backen getroffen.Wir haben uns gedacht, wieso immer durch die Läden rennen und Geld rausschmeißen. Wir könnten doch auch mal was produktives tun. Und da wir beide gerne backen und das im Alltag leider viel zu kurz kommt,haben wir uns zum großen Backen verabredet.
Zwei Torten sind es geworden und die Erste davon möchte ich euch heute hier zeigen.
  
Schoko-Karamell-Torte
Ihr braucht:

-100 g Vollmilchschokolade
-250 g weiche Butter
-275 g Zucker
-2 Pck Vanillezucker
-6 Eier Größe M
-350 g Mehl
-150 ml Milch
-1 Pck Backpulver
-2 EL Kakaopulver
-150 ml Milch
150 g weiche Karamellbonbons
-200 ml gesüßte Kondensmilch
-75 g +3 EL Karamell Brotaufstrich 
-1 Pck Gelantinefix 
(entspricht 6 Blatt Gelantine)
-500 g Magerquark
-125 g TK Heidelbeeren
-400 g Cremafina zum Schlagen
-Fett und Mehl für die Form
-26er Form
Als erstes hackt ihr die Schokolade klein und schmelzt sie im Wasserbad.

Rührt 125g Butter mit 100 g Zucker und einem Päckchen Vanillezucker cremig und rührt nacheinander drei Eier darunter.
 Danach rührt ihr die flüssige Schokolade unter.

Danach mischt ihr 175 g Mehl mit einem halben Päckchen Backpulver und 1 EL Kakao. Dann gebt ihr im Wechsel, 75 ml Milch und die Mehlmischung zu der Schokocreme dazu.

Gebt den Teig in eine gefettete und bemehlte Form und backt ihn 20 Minuten,im vorgeheizten Ofen,bei 150°C Umluft.
Danach lasst den Boden etwas auskühlen bevor ihr ihn aus der Form nehmt und zum weiteren Auskühlen,auf ein Kuchengitter legt.

Nun müsst ihr die Form säubern und einen zweiten Boden anrühren und abbacken.
Wer zwei 26er Formen hat,kann das natürlich auch gleichzeitig tun;)

Füllt die Kondensmilch in ein Wasserbad und gebt den Karamellaufstrich dazu.Das Ganze erhitzt ihr nun unter rühren, bis es schön flüssig ist.
Danach tränkt ihr damit die beiden Kuchenböden und lasst sie eine Stunde auskühlen.

Verrührt den Quark mit 75g Zucker,schneidet 100 g Bonbons klein und lasst die Heidelbeeren antauen.
Die Cremafina steif schlagen und kalt stellen.
Rührt die Gelantinefix in 5 EL Quark und rührt diese Masse dann in den restlichen Quark ein.
Dann könnt ihr die Sahne, die Bonbons und die Heidelbeeren unterheben.
Stellt die Creme kalt, bis sie schön fest ist.

Als nächstes legt ihr einen Tortenboden auf eine Kuchenplatte und bestreicht diese mit 2/3 der Creme.Legt den zweiten Boden darauf und verteilt die restliche Creme. Danach solltet ihr die Torte mindestens 1 1/2 Stunden kalt stellen.

Wenn alles schön fest ist, könnt ihr noch gehackte Karamellbonbons und Karamellsoße zum Verzieren auf die Torte geben.
Und dann Guten Appetit!
Die Torte ist echt lecker,aber auch ziemlich mächtig.
Das haben wir dann festgestellt,nachdem wir nach unserer Backaktion,beide Torten unbedingt probieren mussten;P

So,die andere Torte gibt es demnächst auch noch.Vielleicht habt ihr ja auch Lust zum Backen bekommen.
Ich könnte mir die Torte auch gut ohne Karamell Stückchen, aber dafür vielleicht mit Schokotropfen und Kirschen vorstellen.Vielleicht probier ich das mal aus:)
Habt einen schönen Tag.
Liebste Grüße
Eure Yve


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön,dass Du Dir die Zeit genommen hast,meinen Post zu lesen.Über Einen Kommentar von Dir würde ich mich sehr freuen.

Deine Yve